Themen

Stellungnahme zur „Öffentlichen Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren“

Stellungnahme zum Beschluss der Landessynode der Evangelischen Kirche von Westfalen zur „Öffentlichen Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren" vom 20. November 2014

Der Beschluss lautet:
Paare, die in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben, können öffentlich in einem
Gottesdienst gesegnet werden. Voraussetzung für die Segnung ist, dass eine der zu segnenden
Personen evangelisch ist. Die Segnung ist pfarramtlich zu dokumentieren. Eine Pfarrerin oder ein Pfarrer, die oder der aus Gewissensgründen eine solche Segnung nicht vornehmen kann, verweist das Paar an die Superintendentin oder den Superintendenten, die oder der für die Segnung sorgt. Die Kirchenleitung wird beauftragt, geeignetes Material zur Verfügung zu stellen."
Dieser Beschluss steht im Widerspruch zur Orientierungshilfe der EKD "Mit Spannungen leben" (EKD Text 57, 1996) Dort heißt es:
Die Segnung einer homosexuellen Partnerschaft kann nicht zugelassen werden. In Betracht kommt allein die Segnung von Menschen" (S.53) und weiter: „ in jedem Fall muss für alle Beteiligten erkennbar sein: Gesegnet wird nicht die gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaft als Form des Zusammenlebens, sondern gesegnet werden Menschen..." (S. 54).
Es ist bemerkenswert, in welch kurzer Zeit in fast allen Gliedkirchen der EKD entgegen dieser Empfehlung die Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften in einem öffentlichen Gottesdienst ermöglicht wird.
Wie lässt sich dieser Gesinnungswandel erklären? Gibt es neue exegetische Erkenntnisse, oder ist der öffentliche Druck einer Gesellschaft im Wandel so groß, dass sich eine „Volkskirche" diesem Trend nicht entziehen kann und auch nicht will?

Weiterlesen...

 

Jahresgebet

Von Pfingsten zu Pfingsten

Am Pfingstsonntag 2014 begannen wir mit dem gemeinsamen Projekt, ein Jahr lang intensiv und gezielt für die Gemeinschaften im WGV zu beten!

Anliegen ist die generationenübergreifende Gemeinschaftsarbeit mit Schwerpunkt „Kinder und Familien“!

Mit dem Entschluss zu diesem Gebetsjahr machen wir deutlich:

 

  • wir räumen dem Gebet in unserer Arbeit höchste Priorität ein

  • wir erwarten von Jesus die entscheidende Hilfe für die Zukunft

  • wir sehnen uns nach einem Aufbruch in unseren Gemeinschaften

  • wir gehören und stehen im WGV zusammen

  • wir wollen mit Jesus Neues wagen und mit einer Hauptamtlichenstelle in Kinder und Familien investieren  

Aus den einzelnen Gemeinschaften sind Präsentationen entstanden, die über die Gemeinschaften und deren Gebetsanliegen informieren. Sie sind herzlich eingeladen mit zu beten.

 

Jahresbericht Inspektor 2012

Im Attachment finden Sie die Präsentation des Jahresberichts 2012 von Michael Stahl.

Attachments:
FileFile size
Download this file (Jahresbericht Inspektor 2012.pdf)Jahresbericht des Inspektors für 2012321 Kb
 

Zukunfts-Kongress Neues Wagen

Hier erhalten Sie den Erfurter Impuls vom Zukunfts-Kongress

Attachments:
FileFile size
Download this file (nw-Gnadauer_Kongress_Erfurter_Impuls_A6_V4.pdf)Gnadauer Kongress 2013130 Kb
 

Liveticker 2012

Hier finden Sie Veröffentlichungen vom Liveticker Wochenende 2012.

Mitarbeiter am Puls der Zeit vom 26.-28.10.2012 im Haus Friede Hattingen.

Die Mitschnitte dieser Veranstaltungen bekommen SIe beim CHRISTLICHEN AUDIO-DIENST BRANDT

 

 

 

 

Flyer des WGV

Hier erhalten Sie den Flyer mit Informieren über den Westfälischen Gemeinschaftsverband.
Attachments:
FileFile size
Download this file (wgv_Flyer.pdf)WGV-Flyer391 Kb
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2